zurück zur Homepage

Kreisseniorenschießen 2017

 

 

Die wertvollen Preise warteten auf die Gewinner.

Die Sieger und Platzierten beim Seniorenschießen des Schützenkreises Vaihingen/Enz in Wiernsheim stellten sich nach der Siegerehrung zusammen mit Kreisoberschützenmeister Bernd Weigmann (rechts), seinem Stellvertreter Bernhard Sauer (2.v.l.) sowie dem kommissarischen Kreissportleiter Tony Bracale (links) zum Erinnerungsfoto. 

 

Tolle Leistungen im Wiernsheimer Schützenhaus: Seniorentreffen des Schützen­kreises Vaihingen mit Schießwettbewerben und Kameradschaftspflege  

Das vom Schützenkreis Vaihingen für seine älteren Schützenkameraden heuer bereits zum wiederholten Mal durchgeführte Seniorentreffen wurde am Wochenende erneut zum vollen Erfolg. Dabei hat man das ansonsten eher begleitend auf das Herausschießen einer Ehrenscheibe beschränkt gewesene Schießen zwischenzeitlich doch beträchtlich ausgeweitet und mit insgesamt fünf Wettbewerben in den Mittelpunkt gestellt.

Daneben kam bei dem Treffen im Schützenhaus in Wiernsheim natürlich auch das gesellige Beisammensein und das Auffrischen alter Erinnerungen nicht zu kurz. Die „Werschemer“ Sportschützen um ihre agile Führungscrew hatten sich auch diesmal wieder alle nur erdenkliche Mühe gegeben, um den 18 teilnehmenden Damen und Herren (leider waren dabei bei weitem nicht alle der 14 Kreisvereine vertreten) den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu machen.

Im Mittelpunkt standen natürlich die Schießwettbewerbe mit dem Luftgewehr, der Luftpistole, dem Kleinkaliber-Gewehr und der Sportpistole, wobei den Akteuren ab 60 Jahren die Annahme von Erleichterungen (sitzend oder stehend aufgelegt) freigestellt war. Bei der Siegerehrung lobten Kreisoberschützenmeister Bernd Weigmann (Wiernsheim) und Organisatorin Marion Knoch (Illingen) die ausnahmslos guten Leistungen der an den Start gegangenen Seniorinnen und Senioren. Mit Marion Knoch vom KKSV Illingen mischte eine der beiden teilnehmenden Damen denn auch das ansonsten von den Männern dominierte Feld auch heuer wieder kräftig auf, denn sie gewann die Wettbewerbe mit dem Kleinkaliber- und dem Luftgewehr. Mit der auf der neuen elektronischen Anlage in Wiernsheim ausgetragenen Disziplin Luftgewehr (hier wird mit Zehntel-Wertung gearbeitet, maximal sind pro Schuss also 10,9 Ringe möglich) schaffte sie hervorragende 204,3 von 218 mögliche Ringen und ließ damit Horst Concewitz (Wiernsheim – 204,2) sowie ihren Mannschaftskameraden Walter Kiefer (204,1) allerdings jeweils nur hauchdünn hinter sich. Ähnlich auch beim Wettbewerb mit dem KK-Gewehr, den Marion Knoch mit 191 Zählern und knappem Vorsprung vor Rudolf Haller (Knittlingen – 190) und Gustav Xander  (Hohenhaslach - 188) gewann. Treffsicherster Akteur mit der Luftpistole war Walter Kiefer vom KKSV Illingen (187,2) vor Eberhard Pfitzenmeier (Ensingen - 181,7). Während Letzterer mit der Sportpistole und 167 Ringen dominierte. Sie alle durften Erinnerungsplaketten mit dem Emblem des Schützenkreises Vaihingen in Empfang nehmen. In der Mannschaftswertung gab es für die Siegerteams vom KKSV Illingen (Luftgewehr) und SSV Wiernsheim (KK-Gewehr) schöne Pokale. Gewinner der prächtigen und von Vorjahressieger Walter Kiefer gestifteten Ehrenscheibe wurde mit dem besten „Zehner“ unter allen Teilnehmern Eugen Weiberle vom SV Hohenhaslach mit einem mit dem Luftgewehr erzielten 42-Teiler. Die von der Wiernsheimer Adlerbrauerei gesponserten Fässchen Bier für den Verein mit den meisten Teilnehmern teilten sich heuer die Akteure des KKSV Illingen und des SSV Wiernsheim, die jeweils sechs Starter stellten.

       Text u. Fotos: Haller

Ergebnisse 2017

Ergebnisse 2016

Ergebnisse 2015

Ergebnisse 2014

Ergebnisse 2013

Ergebnisse 2012

Ergebnisse
2011